Von der Polizei geweckt
Der nächste Wild-Camper in Ostallgäuer Landschaftsschutzgebiet

Bei Füssen (Ostallgäu) hat ein Mann im Landschaftsschutzgebiet in seinem Auto übernachtet. Die Polizei hat ihn geweckt. (Symbolbild)
  • Bei Füssen (Ostallgäu) hat ein Mann im Landschaftsschutzgebiet in seinem Auto übernachtet. Die Polizei hat ihn geweckt. (Symbolbild)
  • Foto: Andreas Lischka auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wollte ein 39-Jähriger Camper auf dem Parkplatz des Schwansees übernachten. Eine Streife der Polizeiinspektion Füssen hat ihn dabei erwischt. Die Gegend ist ein Landschaftsschutzgebiet, in dem Campen verboten ist.

Verstoß gegen das Naturschutzgesetz

Den Mann erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz.

Heuer bereits über 500 Fälle

Allein im Bereich Füssen/Pfronten hat die Polizei in diesem Jahr bereits über 500 Wildcamper in Landschaftsschutzgebieten erwischt.

Wildcamper in Landschaftsschutzgebieten - Polizei zählt bereits 500 Fälle dieses Jahr

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen