Sichertstellung
Autofahrer mit über zwei Promille in Füssen unterwegs

Ein 26-jähriger Mann fiel gestern gegen 15.00 Uhr in Schwangau auf, weil er Probleme beim Rangieren hatte. Mitarbeiter eines Einkaufsmarktes hatten deshalb die Polizei verständigt.

Bei dem Mann ergab ein Alkotest einen Wert von über zwei Promille, weshalb eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins die Folge waren. Die Befragung des Renault Twingo Fahrers ergab, dass er am gestrigen Tag angeblich gar nichts Alkoholisches mehr getrunken hatte, lediglich am vorhergehenden Tag will er in München kräftig ins Glas geschaut haben.

Wenn dem so ist, wäre er auf der Fahrt von München nach Füssen noch viel stärker betrunken gewesen. Ein Glück, dass auf dieser Fahrt nichts passiert ist.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ