10.000 Euro Schaden und Kopfverletzung
Autofahrer (21) schanzt in Füssen betrunken über Kreisverkehr

Rettungsdienst (Symbolbild).
  • Rettungsdienst (Symbolbild).
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Freitagnacht wurde die Polizei Füssen zu einem Verkehrsunfall gerufen, welcher sich im Bereich des Kreisverkehrs der Von-Freyberg-Straße ereignete. Vor Ort konnten zwei Ersthelfer in Uniform, hier Soldaten der Allgäu-Kaserne, festgestellt werden sowie ein Rettungswagen des Bayerischen Roten Kreuzes.

Betrunken unterwegs

Das Bild stellte sich wie folgt dar: Der Pkw, welcher durch einen 21-jährigen Slowenen gelenkt wurde, schanzte zunächst über den Kreisverkehr und kollidierte nach dem Durchbruch eines Zauns mit einem Baum. Der Grund des ungewollten Stunts konnte schnell herausgefunden werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp unter einem Promille.

Kopfverletzung und hoher Sachschaden

Der 21-jährige musste im Krankenhaus Füssen aufgrund einer Kopfverletzung behandelt werden. Dieser Aufenthalt wurde gleichzeitig zur Entnahme einer Blutprobe genutzt. Der Führerschein wurde vor Ort sichergestellt. Der Pkw musste durch eine Abschleppfirma geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10000 Euro geschätzt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ