Weißensee
Auto kracht mit Motorrad bei Weißensee zusammen - Motorradfahrer schwer verletzt

Gestern Nachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 310 zwischen Füssen und Pfronten auf Höhe Weißensee ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto- und einem Motorradfahrer. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt.

Der Motorradfahrer kam in einer Kurve der B 310 bei Weißensee auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Fahrzeug im Gegenverkehr zusammen. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt.

Vor ihm fuhr sein 24-jähriger Bekannter aus dem Oberallgäu ebenfalls mit einem Motorrad. Als die beiden bei Weißensee eine Rechtskurve befuhren, kam der Kemptener vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit oder einem Fahrfehler mit seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn.

Diese befuhr im gleichen Moment ein 64 Jahre alter Mann aus dem Ostallgäu, welcher alleine in seinem Kleintransporter saß. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, in dessen Verlauf sowohl das Motorrad als auch der Pkw von der Straße geschleudert wurden.

Durch den Verkehrsunfall wurde der Kemptener schwer verletzt. An der Unfallstelle war er zunächst nicht mehr ansprechbar und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Autofahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Nach derzeitigen Schätzungen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 20.000 Euro.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die B 310 war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung bis etwa 19.30 Uhr komplett gesperrt, der Verkehr wurde von der Füssener Ortsteilfeuerwehr Weißensee abgeleitet.

Zur Klärung der exakten Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft Kempten ein Gutachter mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt. Nach Abschluss der Unfallaufnahme blieb an der Unfallstelle ein Rucksack mit Ersthelferutensilien zurück. Dieser beinhaltet neben einem Blutdruckmessgerät und einem Verbandskasten unter anderem ein Stethoskop.

Der bei dem gestrigen Motorradfahrerunfall zurückgelassene Ersthelferrucksack wurde mittlerweile einem Eigentümer zugeordnet. Dem Eigentümer wurde sein vergessener Rucksack zwischenzeitlich wieder zurückgegeben.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ