Ermittlungen
Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen in Rieden am Forggensee: 19.000 Euros Sachschaden

Am Mittwochnachmittag kam es auf der Bundesstraße bei Rieden zu einem Verkehrsunfall. Eine 21-jährige Roßhauptenerin fuhr mit ihrem VW im stockenden Verkehr.

Als die Fahrzeuge vor ihr bremsten, bemerkte sie dies zu spät und konnte nicht mehr zum Stillstand abbremsen. Sie fuhr auf den vorausfahrenden VW-Golf auf und schob dieses auf dessen vorrausfahrenden Citroen Berlingo.

Bei dem Unfall wurde die Roßhauptenerin selbst und vier Fahrzeuginsassen der beiden vorrausfahrenden Fahrzeuge leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden im Wert von etwa 19.000 Euro. Die Polizeiinspektion ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020