Erweiterung
Zur Eröffnung ein Spezialaufguss

2Bilder

Mit einer neuen Attraktion für Gäste und Einheimische wartet seit gestern die Königliche Kristall-Therme in Schwangau auf: Zur erweiterten Saunalandschaft gehört neben einer Mega-Sauna für bis zu 200 Gäste auch ein großzügiges Solebecken. Die Erweiterung ist Teil eines umfangreichen Gesamtpaketes. Die neue Mega-Sauna ist laut Thermen-Verantwortlichem Heinz Steinhart die größte Schwitzkammer Südbayerns. Das Besondere im angrenzenden Ruheraum: Durch großzügige Panoramafenster kann der Blick auf die Allgäuer und Tiroler Bergketten, einige Schwangauer Ortsteile, die Stadt Füssen - und auf die Königsschlösser sowie Schloss Bullachberg schweifen. Weshalb Steinhart den neuen Saunabereich zum «Kaisersaal» erhoben hat.

Betriebsleiterin Karin Raddatz führte bei der gestrigen Eröffnung in Vertretung ihres Chefs durch die Erweiterung. Heinz Steinhart hatten Wetterkapriolen in den neuen Bundesländern davon abgehalten, wie geplant in Schwangau dabei zu sein.

Nach dem offiziellen Teil verschwanden viele geladene Gäste in der Mega-Sauna. Dort kredenzten vier Bademeister einen Eröffnungs-Spezialaufguss, dessen Dampf sie mit rasch rotierenden Handtüchern in dem Sauna-Areal verteilten.

«Die Königliche Kristall-Therme hat sich einen Namen gemacht durch die besonderen Spezialaufgüsse, bei denen Heilfieber nach Pfarrer Kneipp erzeugt wird», so Steinhart in seinem Grußwort. Da die bisherige Panorama-Sauna wegen dieser gesundheitlichen Wirkung überfüllt gewesen war, sei der neue «Kaisersaal» notwendig geworden.

Bürgermeister Reinhold Sont-heimer freute sich darüber, dass die Therme in Schwangau einen solchen Anklang findet. Er wies darauf hin, dass mit dem neuen Sauna-Kapitel erst der erste Bauabschnitt der Thermen-Erweiterung geschafft sei.

Die vielen regulären Gäste, die nach der Eröffnung die neue Sauna und den Sole-Pool der Kristall-Therme stürmten, bewiesen deren große Anziehungskraft. (pas)

 

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ