Arbeitsagentur
Zu wenig Allgäuer Firmen beschäftigen Menschen mit Behinderung

Sie sitzt im Rollstuhl, ist vom Halswirbel an abwärts gelähmt. Dennoch ist die Allgäuerin als Industriekauffrau in einem Betrieb beschäftigt, der im Versandhandel tätig ist.

Dennoch sei, speziell bei Schwerbehinderten, die Beschäftigungsquote, die bayernweit bei 4,4 Prozent liegt, hier auffällig niedrig, bedauert Roland Lumpe, Leiter Reha/schwerbehinderte Menschen bei der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen. Allgäuweit ist sie bei 3,4, im Ostallgäu bei 3,6 Prozent. 3,5 sind es bei privaten Arbeitgebern im Landkreis, 4,8 bei öffentlichen.

Und das trotz rechtlicher Verpflichtung, ab 20 Arbeitskräften fünf Prozent Schwerbehinderte einzustellen. 'Es sei denn, Arbeitgeber zahlen die Ausgleichsabgabe von 115 bis 290 Euro im Monat pro unbesetztem Pflichtplatz', sagt er.

Mehr Informationen zur Arbeitssituation von Menschen mit Behinderung finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 04.03.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen