Klinik
Zentrum für Bauchchirurgie in Füssen geplant

Seit Dr. Thomas Köth an der Klinik Füssen viszeralchirurgisch tätig ist, sind die Patientenzahlen stetig angewachsen.

Dieser Tatsache wurde nun Rechnung getragen, indem der medizinische Vorstand der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren, Dr. Joachim Klasen, ein bekanntes Gesicht als leitenden Arzt an die Klinik Füssen zurückgewinnen konnte: Seit kurzem verstärkt Dr. Roland Vieth, der bereits 2009 als Chirurg in Füssen tätig war, das bauchchirurgische Team. Damit ist der Startschuss für den Aufbau eines viszeralmedizinischen Zentrums gefallen, heißt es in einer Pressemitteilung des Klinikverbundes.

Schlüsselloch-Chirurgie stärken

Denn mit Dr. Roland Vieth halten neue Schwerpunkte Einzug in das Krankenhaus Füssen. Mit ihm soll das bereits bestehende Spektrum an Schlüsselloch-Chirurgie des Bauchraumes in Füssen etabliert und ausgebaut werden. Dazu gehören unter anderem minimalinvasive Entfernungen der Gallenblase und des Blinddarms. Auch der überwiegende Anteil an Erkrankungen von Magen und Dickdarm können mit den neuen Operationsmethoden versorgt werden.

Gemeinsam mit Dr. Köth, der als Viszeralchirurg und Proktologe bereits ein breites Spektrum an modernen chirurgischen Methoden angeboten hat, wird es an der Klinik Füssen nun möglich sein, den Patienten rund um die Uhr eine kompetente bauchchirurgische Versorgung anbieten zu können. In dem geplanten viszeralmedizinischen Zentrum werden Patienten von Chirurgen und Internisten gemeinsam betreut.

<< Es ist die Vielseitigkeit und das erhebliche Wachstumspotenzial dieser Abteilung, in der Medizin in hoher Qualität angeboten wird >>, antwortet Vieth auf die Frage, was ihn dazu bewogen habe, aus dem Klinikum Augsburg wieder nach Füssen zurückzukehren. Vor allem aber auch die Kollegialität und die gute Atmosphäre, die man in Füssen vorfinde, seien für seine Entscheidung ein starkes Argument gewesen.

Liebe zu den Bergen

Nach seinem Studium in Würzburg absolvierte Vieth den Großteil seiner Facharztausbildung in Traunstein. Die Liebe zu den Bergen war es schließlich auch, die den gebürtigen Regensburger nach einer siebenjährigen Tätigkeit als Chefarzt in Schweinfurt wieder zurück an die Alpen, diesmal nach Füssen, drängte.

Seit Dezember 2008 lebt Vieth in Hopferau und ist jetzt nach seiner Tätigkeit am Klinikum Augsburg glücklich, wieder mehr Zeit mit seiner Frau, seinem Sohn und natürlich in den geliebten Bergen verbringen zu können.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen