Interview
Wohin sich der Tourismus im Ostallgäu entwickeln soll

Etwa 1,5 Millionen Menschen besuchen jährlich das Schloss Neuschwanstein. Nicht nur auf der Marienbrücke, sondern auch in Schwangau und Umgebung wird es da an manchen Tagen eng.
  • Etwa 1,5 Millionen Menschen besuchen jährlich das Schloss Neuschwanstein. Nicht nur auf der Marienbrücke, sondern auch in Schwangau und Umgebung wird es da an manchen Tagen eng.
  • Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Das Ostallgäu eilt von Rekord zu Rekord: Immer mehr Menschen machen Urlaub in der Region. Was die Betriebe auf der einen Seite freut, sorgt anderswo für Verdruss. Denn im Süden des Landkreises sehen sich die Menschen mancherorts mit dem Phänomen „Übertourismus“ konfrontiert. Beispielsweise rund um das weltberühmte Schloss Neuschwanstein, das jährlich 1,5 Millionen Menschen besuchen.

Wohin also soll sich der Tourismus im Landkreis entwickeln? Wir sprachen mit der Vorsitzenden des Tourismusverbandes Ostallgäu, Landrätin Maria Rita Zinnecker, und Robert Frei, dem Geschäftsführer des Verbandes.

Das Interview mit Landrätin Zinnecker lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 21.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Dirk Ambrosch aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019