Bauleitplanung
Wo ist Platz für Gewerbe, wo für Häuslebauer in Seeg?

Wie soll sich Seeg im Lauf der nächsten Jahre entwickeln? Wo sollen neue Wohnhäuser entstehen, wo kann sich Gewerbe ansiedeln? Antworten auf diese und weitere Fragen soll binnen eines Jahres der aktualisierte Flächennutzungsplan liefern. Den nötigen Grundsatzbeschluss fasste der Gemeinderat einmütig. Frühzeitig die Weichen für die weitere Entwicklung des Hauptortes stellen – das bezweckt die Gemeinde laut Bürgermeister Manfred Rinderle mit der Fortschreibung ihrer Bauleitplanung. 'Wir haben beispielsweise nur noch drei Bauplätze nahe der Schule', so Rinderle. Da sei es nicht zu früh, sich Gedanken um den Standort eines neuen Baugebietes zu machen. Und auch für gewerbliche Anfragen wolle man präpariert sein. Das sahen auch die Räte nicht anders und vergaben die Planung (inklusive Erstellung eines Umweltberichts) einmütig an ein Irseer Architekturbüro.

Für die Optik des Ortskerns soll es zudem einen verbindlichen roten Faden geben: Für den Bereich rund um die Pfarrkirche plant die Gemeinde einen Innenbereichs-Bebauungsplan, der Bautiefe, Gebäuderichtung, Geschosszahl, Zahl der Wohneinheiten oder Parkflächen festlegt. 'Auch bei uns gibt es große Gebäude im Ortskern, die nicht mehr im früheren Sinn genutzt werden', erläutert Rinderle.

Zwar sterbe der Dorfkern nicht aus, doch die demografische Entwicklung mache auch vor Seeg nicht halt. Das vorgesehene Planungsinstrument soll den Erhalt des traditionellen Dorfbildes sicherstellen, auch wenn neue Nutzungen Einzug halten. Planer Gerhard Abt soll bis Ende Oktober aus der ersten Planskizze einen verbindlichen Entwurf entwickeln.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019