Schalenggenrennen
Wild und rasant wird die Fahrt ins Pfrontener Tal

Am Faschingssamstag, 10. Februar, findet in Pfronten-Kappel ab 12 Uhr das 31. Original Schalenggenrennen statt. Mit rund 200 maskierten Teilnehmern, vielen Tausend Zuschauern und der Atmosphäre im Bergdorf Pfronten-Kappel zählt die Veranstaltung zu einer der größten Hörnerschlittenrennen Bayerns.

Dann stürzen sich die Teilnehmer mit ihren als 'Schalenggen' bezeichneten hölzernen Schlitten den 1.000 Meter langen Hang hinab. Ein Team hat sich auf Lebenszeit angemeldet: Die Fahrer Hans Möst und Herbert Funke aus Nesselwang sind bis heute jedes Rennen mitgefahren und werden auch heuer wieder erwartet.

Dafür ändert sich die personelle Besetzung des himmlischen Teams: Neu auf dem Schalenggen ist der katholische Pfarrer Werner Haas, der das Rennen als Beifahrer eröffnet. Wer den Schlitten lenkt, steht noch nicht fest. Sein evangelischer Amtskollege Andreas Waßmer wird durch seinen Kollegen Pfarrer Jörn Foth vertreten, der ebenfalls als Beifahrer im Feld mit dabei ist.

Spannend wird es, wie jeder Jahr vor dem Rennen, wenn sich die Blicke aufs Wetter richten. Reicht der Schnee, wird die Strecke von vielen Freiwilligen aus Kappel noch von Hand präpariert. Jeder Meter wird mit Schuhen oder Skiern verfes­tigt, der Schnee renntauglich komprimiert. Organisiert und koordiniert wird die Veranstaltung vom Schalenggenausschuss rund um Hannelore Allgayer.

Reinhard Gschwend und Andi Fichtl führen durch die Veranstaltung. Auch Bürgermeisterin Michaela Waldmann ist mit von der Partie. Sie eröffnet die Riege der Originaler – diesmal an der Seite von Schattwalds Bügermeisterin Walli Wiedemann. Auch Pfrontens 9. Bergwiesenkönigin Kathi II. nimmt am Rennen teil – zum ersten Mal in ihrer Amtszeit, denn vergangenes Jahr musste die Veranstaltung wegen Schneemangels abgesagt werden.

Rasante Fahrten und spannende Wettkämpfe sind garantiert, bei dem jeder Teilnehmer begeistert im Zieleinlauf mit markanten Kommentaren wie 'dia fahred em Deifl a Ohre weck' begrüßt wird. Um Essen und Getränke kümmert sich die Sportgemeinschaft Weißbach (SGW).

Nach dem Rennen ist im Partyzelt mit Musik und Verpflegung für Stimmung bis in die Nacht gesorgt. Für die Veranstaltung werden Sonderparkplätze zwischen den Ortsteilen Nesselwang-Wank und Pfronten-Kappel eingerichtet. Außerdem fährt ein kostenloser Busshuttle. Weitere Infos gibt es unter www.pfronten.de oder 08363/5146.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019