Alpenländisches
Weihnacht mit Manfred Hartmann und Stubenmusik aus Pfronten

Ein Juwel unter den weihnachtlichen Veranstaltungen bildete die von Manfred Hartmann verfasste und vorgetragene Weihnachtsgeschichte im Allgäuer Dialekt zusammen mit der 'Pfrontener Stubenmusik'. .

Als der 1930 geborene Pfrontener Mundartdichter sich im Jahr 1995 an der Weihnachtsgeschichte auf Allgäuerisch versuchte, gelang ihm, was Ludwig Thoma mit der "Heiligen Nacht" und Arthur Maximilian Miller mit der "Schwäbischen Weihnacht" vor ihm schufen

Dort, wo einst die Schüler Pfrontens im jetzigen 'Haus des Gastes' schwitzten, trug er die Pfrontener Weihnachtsgeschichte vor. Bei von Tourismusdirektor Jan Schubert und seinen Helferinnen servierten Laible mit Glühwein lauschten Urlauber und Einheimische mucksmäuschenstill im voll besetzten Saal der weltberühmten Begebenheit.

Neben Kummer und Leid, so Hartmanns Aussage, gibt es im Leben immer auch die Freude. Das Christkind in der Heiligen Nacht bekamen nur Arme zu Gesicht, gab die Erzählung zum Nachdenken auf.

Die Pfrontener Stubenmusik mit Monika Kiechle (Hackbrett), Barbara Keller (Harfe), Thomas Keller (Querflöte), Matthias Keller (Geige), Heinrich Haf (Gitarre) und Hildegard Hitzelberger (Zither) trug passende Musikstücke aus dem Allgäu, Tirol und dem Salzburger Land vor.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020