Wasenmoos
Wasenmoos: Schwarzbauten mit einer Satzung retten?

Der Füssener Stadtrat hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, für das Gebiet Wasenmoos eine Außenbereichssatzung zu erlassen. Damit, so die Hoffnung der Kommunalpolitiker, könne man einen Bestandsschutz für die vielen Schwarzbauten erreichen, die vom Abriss bedroht sind. Eher trügerisch ist diese Hoffnung aus Sicht der übergeordneten Behörden: Sowohl das Landratsamt Ostallgäu als auch die Regierung von Schwaben halten eine solche Satzung für rechtswidrig und unzulässig.

Landrat Johann Fleschhut stuft die Antragsstellung als 'unrealistische und populistische Vorgehensweise' ein. Auch Füssens Bürgermeister Paul Iacob hält aufgrund der rechtlichen Beurteilung der Behörden nichts von dem Antrag: Er lässt ihn nun erneut prüfen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen