Spielregeln
Was Straßenmusiker in Füssen beachten müssen

Neben Läden, Cafés und Brunnen sorgt Straßenmusik für 'eine Belebung unserer Füssener Innenstadt'. So sieht es Manfred Schweinberg von der Stadtverwaltung. Die Verantwortlichen hier legen, im Vergleich zu vielen anderen deutschen Ordnungsämtern, eine eher liberale Haltung an den Tag.

In Füssen könnten sich Musiker auf ihrer Durchreise bei der Stadt melden, das sei aber keine Pflicht. Eine amtliche Genehmigung fürs kurze Gastspiel werde nicht gebraucht.

Geschweige denn - und das ist kein Witz - müsse wie andernorts die künstlerische Qualität des geplanten Liedvortrags einer Prüfung standhalten. 'Maximal eine Stunde Spielzeit, die an einem bestimmten Ort gebunden ist und danach ein Platzwechsel, der 100 Meter beträgt, wird von den Musikern verlangt.

Was in Füssen den Straßenmusikern noch erlaubt ist und was nicht, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 29.08.2013 (Seite 28).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ