Soziales
Was mit Spendengeldern der Füssener Realschüler in Uganda finanziert wird

Einmal im Jahr arbeiten Füssener Realschüler für den guten Zweck – beim Schwitztag: Sie arbeiten auf Baustellen, als Babysitter und vieles mehr. Im Sommer 2014 wurden dabei 9500 Euro erwirtschaftet – und die Spendengelder wurden sinnvoll eingesetzt, wie nun Post aus Uganda zeigte.

Bereits zum vierten Mal wurde das Projekt von Elisabeth Mwaka in Butiru (Uganda) unterstützt. Die gebürtige Deutsche betreibt mit ihrem Mann ein Grund- und Sekundarschule in dem Ort, auch weitere Schulen im abgelegenen Mount-Elgon-Gebirge haben sie aufgebaut.

Die Patenkinder Emily und Rita aus Butiru schreiben regelmäßig Dankesbriefe an die Füssener Realschule, die – wunderbar bemalt – ihre große Freude und Dankbarkeit über die Spendenbereitschaft zeigen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 15.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019