Ausstellung
Wanderausstellung «ErlebnisReich.Wald» in der Ziegelwies Füssen

2Bilder

Vogelstimmen empfangen den Besucher. Durch einen Stangenwald aus Haselnuss- und Eschenstäben betritt er wie durch einen dichten Wald das «ErlebnisReich.Wald». So lautet der Titel einer Wanderausstellung, die jetzt im Walderlebniszentrum (WEZ) in der Ziegelwies ihre Pforten geöffnet hat.

Die Zusammenhänge in der Natur kennen und schätzen zu lernen und dies spielerisch und interaktiv sind die Grundlagen dieser Präsentation. Unter Schlagwörtern wie << Schutz vor Lawinen >>, << Reine Luft >>, << Sauberes Trinkwasser >> oder << Rohstoff Holz >> und letztendlich << Was wären wir ohne den Wald >> findet hier das von der UNO ausgerufene << Internationale Jahr der Wälder >> einen beeindruckenden Niederschlag.

Die wichtige Rolle des Baumes, als ein Symbol des Lebens, verdeutlicht ein faszinierender Modellbaum im Mittelpunkt der Ausstellung. Die Fotosynthese - zu Gast beim Chloroplasten - wird in einer Zeltkonstruktion dargestellt, die an ein Blatt erinnert. Hier wird ein grundlegender chemischer Prozess der Natur spielerisch nachvollzogen - die wichtige Funktion des Waldes für das gesamte menschliche Leben.

Den stabilen Wald als Lieferant des Rohstoffs Holz stellt ein weiteres Modul anschaulich dar. Und wieder ist der Betrachter gefragt, um sich << handgreiflich >> über den Hebel einer Motorsäge zu beteiligen. Wie wichtig der Schutzwald als Freund und Helfer der Menschen ist, stellt das Modul 4 dar. Durch das Kippen der Schaufläche werden Bälle in Bewegung gesetzt, die einen Lawinenabgang simulieren.

Beim Modul << Wald global, Wald lokal >> als Quiz zur Ausstellung in 3D-animierter Installation können kleine und große Waldfreunde ihr Wissen testen. Spektakuläre Hintergrundbilder stimmen auf die Fragen ein und helfen bei der Antwort. Und durch den gesamten Parcours begleitet den Besucher als << Maskottchen >> der bayerische Eichelhäher << Rätsch >> mit Tipps und Hinweisen.

<< Es ist traurig genug, wenn man ein Jahr der Wälder ausrufen muss, um deutlich zu machen, dass der Wald neben dem Wasser der wichtigste Mosaikstein für das Leben eines Menschen ist >>, meinte Walter Ganseneder, Vorsitzender des WEZ-Trägervereins, bei der Ausstellungseröffnung.

Er bedauerte weiter, dass die Vorgabe, dass jeder Schüler der dritten Klasse in Bayern einmal eine Exkursion mit einem Förster erleben sollte, immer mehr ausgehöhlt werde. Er bemühte sogar König Max von Bayern, der einst zu seiner Tochter Sisi gesagt hatte: << Gehe in den Wald und Du wirst die Allmacht Gottes erleben! >>

<< Eine Ausstellung >>, so Füssens Zweite Bürgermeisterin Ursula Lax, << die mich hellauf begeistert und nicht nur von Touristen, sondern auch Einheimischen besucht werden sollte. >> Ähnlich äußerte sich Forstdirektor Robert Berchtold: << Diese Ausstellung ist sehr gelungen. Sie erklärt einfach und klar Zusammenhänge und das mit relativ wenig Aufwand. >>

Die Wanderausstellung, die bis Ende September installiert ist, kann, wie alle anderen Ausstellungsräume täglich von 10 bis 17 Uhr besucht werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen