Haushalt
«Vorkasse» für Kläranlage - Gemeinderat Roßhaupten genemigt Etat

3Bilder

Einstimmig beschlossen die Gemeinderäte von Roßhaupten den Haushaltsplan und die Haushaltssatzung 2011 sowie die Finanzplanung bis 2014. Der Verwaltungshaushalt umfasst rund 3,58 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt rund 1,88 Millionen.

Auffallend, so erläuterte Hauptamtsleiter Christian Zimmermann, ist die hohe Verpflichtungsermächtigung im Vermögenshaushalt von 1,043 Millionen Euro. Sie erklärt sich durch die Vorleistungen der Gemeinde zur Sanierung der Kläranlage.

So müssen noch in diesem Jahr detaillierte Pläne vor dem Baubeginn 2012 ausgearbeitet werden - auch dann, wenn die Rückzahlungen von Förderungen erst 2013 erwartet werden können. Diese Tatsache, so Zimmermann weiter, lasse im Jahr 2012 im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren keinen Schuldenabbau zu.

Doch könnten im Jahr 2011 voraussichtlich immerhin 257.000 Euro aus dem Verwaltungshaushalt in den Vermögenshaushalt überführt werden.

Ein wichtiger Punkt des Haushalts ist auch die Tatsache, dass Roßhaupten heuer keine Kredite im Vermögenshaushalt aufnehmen wird. Alle Grundsteuern und die Gewerbesteuer liegen bei 340 Prozent. Kassenkredite zur rechtzeitigen Bezahlung von Leistungen nach dem Haushaltsplan sind auf 500.000 Euro begrenzt.

Maßvoll höhere Gebühren 2012

Der augenblickliche Überschuss in der Abwasserbeseitigung von rund 14.400 Euro wird zur Sanierung der Kläranlage eingesetzt. << Mit einer maßvollen Erhöhung der Abwassergebühr ist für 2012 zu rechnen >>, blickte Hauptamtsleiter Zimmermann voraus. Gleiches könnte bei der Wasserversorgung und beim Bestattungswesen zutreffen. Hier werden die finanziellen Entwicklungen beobachtet.

Der Einkommensteueranteil ist mit 887.000 Euro << eine wesentliche Grundlage der Finanzmittel der Gemeinde >>, so Zimmermann. Die Umsatzsteuerbeteiligung beträgt voraussichtlich 40.000 Euro.

Deutlich über dem Durchschnitt

Die Steuerkraftzahl je Einwohner der Gemeinde ist gegenüber dem Vorjahr (742,17 Euro) auf 658,01 Euro gesunken. Damit liegt sie aber noch deutlich über der durchschnittlichen Steuerkraftzahl von vergleichbaren bayerischen Gemeinden, die 544 Euro beträgt.

Die finanzielle Leistungsfähigkeit der Gemeinde Roßhaupten ist 2012 und gemäß der Planungen bis 2014 gesichert. Investitionen werden auf ein Mindestmaß beschränkt, und auf ihre Folgekosten wird geachtet.

Bürgermeister Thomas Pihusch dankte Christian Zimmermann für die << intensiv vorbereiteten, fleißig und detailliert ausgearbeiteten Unterlagen >> zum Haushalt 2011.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen