Andrang
Voller Betrieb in der Pfrontener Gemeindebücherei

Mit 93.200 Ausleihen, die sie im vergangenen Jahr zu bewältigen hatten, kommen die vier Mitarbeiterinnen der Gemeindebücherei Pfronten langsam an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

Immerhin haben sie in jeder Stunde der Öffnungszeit im Schnitt 130 Medienentleihen zu verbuchen. Zur Erleichterung wünschen sie sich die Einführung automatisch lesbarer RFID-Etiketten, wie Büchereileiterin Irmgard Häckel im Kulturausschuss des Gemeinderats erklärte.

Damit können ganze Bücherstapel automatisch auf einmal erfasst werden, statt auf jedem einzelnen Buch den Scanner ansetzen zu müssen wie bislang. Die Gemeinderäte zeigten sich angesichts des Erfolgs der Bücherei wohlwollend. Allerdings wird die neue Technik wohl erst 2015 eingeführt, wenn die Bücherei wieder mit Zuschüssen für ihre Ausstattung rechnen kann.

Mehr zum Thema finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 20.11.2013 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen