Neujahrsbaby
Vivien ist 2011 die Nummer eins

Völlig unbeeindruckt von der Fotografin schlummert das Neujahrsbaby von Füssen, das lieber ein Sonntagskind wurde, in den Armen seiner Mutter. Dabei hatte es die kleine Vivien, Tochter von Maria und Alexander Neef aus Rieden am Forggensee, zuvor noch ganz schön eilig: Nach gerade mal einer guten Stunde Wehen erblickte die neue Erdenbürgerin am 2. Januar um 18.40 Uhr im Füssener Krankenhaus das Licht der Welt.

Ein Wunschkind

Für die Eltern ist das kleine Mädchen (es wog bei seiner Geburt 2780 Gramm und ist 48 Zentimeter groß) ein absolutes Wunschkind. Auch die große Schwester Franziska (16) freute sich gestern sehr über die weibliche Verstärkung in der Familie. Und warum der Name Vivien? Für ihre Antwort braucht die glückliche Mutter nicht lange überlegen: «Der Name hat mir schon immer gut gefallen. Wir haben von Anfang an gewusst, dass wir ein Mädchen bekommen, so hat sich die Frage nach einem Buben-Namen gar nicht erst gestellt.»

Die Kleine schläft viel

Sehr zufrieden sei die Kleine und schlafe viel, auch nachts, versichern die Eltern, für die nun eine neue Ära zu Hause beginnen wird. Vater Alexander ist glücklich über «seinen kleinen Schatz». Ihm war es gleich, ob Mädchen oder Junge. «Hauptsache gesund.»

Vivien ist übrigens nicht nur das erste Baby des Jahres im Füssener Krankenhaus - sie ist auch die 400. Wassergeburt in der Klinik. Dabei hatten sich Chefarzt Dr. Enno Behrends und sein Team von der Geburtshilfe-Abteilung im Füssener Krankenhaus auf einen «stürmischen» Jahreswechsel eingestellt: Bis zu 15 Babys lagen in «Lauerstellung», doch am Ende blieb es ruhig bis zum Sonntagabend - bis Vivien im Eiltempo ankam (sr)

 

Familie Neef aus Rieden hat Verstärkung bekommen: Glücklich hält Mutter Maria Neef die kleine Vivien im Arm, die am Sonntagabend um 18.40 Uhr im Füssener Krankenhaus zur Welt kam. Begeistert vom Füssener Neujahrsbaby sind auch Vater Alexander und Schwester Franziska. Foto: Gisela Schroeder

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen