Zusammenstoß
Vier Verletzte bei schwerem Unfall nahe Hopferau

10Bilder

Vier Verletzte, darunter drei Schwerverletzte, sowie zwei Fahrzeuge mit Totalschaden von insgesamt 13.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochfrüh gegen 5 Uhr auf der Kreisstraße OAL 2 bei Hopferau ereignete.

Der in Sachsen-Anhalt gemeldete 23-jährige Renault-Fahrer, der von Füssen nach Hopferau unterwegs war, überholte dabei auf einer unübersichtlichen Hangkuppe nahe der Käserei Lehern einen Bus des Schienenersatzverkehrs, übersah dabei jedoch einen entgegenkommendes Auto. Dessen Fahrer, ein 28-jähriger Ostallgäuer, konnte weder ausweichen noch abbremsen und musste nach dem Unfall ebenso mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden wie drei von vier Insassen des Renaults. Einzig der Unfallverursacher wurde nur leicht am Finger verletzt.

Auf dem Teil der Strecke gilt absolutes Überholverbot. Außerdem spricht die Polizei von einer 'sehr unübersichtlichen Hangkuppe'. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Kempten ein Sachverständiger beauftragt.

Bei dem Unfall waren drei Polizeistreifen, zwei Notärzte, die Besatzung von vier Rettungswagen und 18 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Hopferau im Einsatz. Die Feuerwehrler mussten auslaufende Flüssigkeiten abbinden und den Verkehr regeln, aber niemanden aus dem Auto schneiden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen