Bürgersprechstunde
Vier Antragsteller äußern sich bei erster Bürgersprechstunde vor dem Stadtrat in Füssen

Recht unterhaltsam ist die Premiere der Bürgersprechstunde vor dem Stadtrat in Füssen verlaufen: Immerhin vier Füssener äußerten sich – und schlugen unter anderem einen Durchbruch der Mauern des Hohen Schlosses vor. <%IMG id='1003705' title='Füssen von oben'%>

Damit wäre der Blick auf die darunter liegende Stadt besser, argumentierte der Antragsteller. Das ginge, indem man die Löcher mit historischen Schwedenkanonen hineinschießen würde, antwortet Bürgermeister Paul Iacob humorvoll. Vorgebracht hatte dieses Ansinnen Wolfgang Englert bei der ersten Bürgersprechstunde des Füssener Stadtrats. Testweise soll diese heuer alle drei bis vier Monate stattfinden. Doch auch sinnvollere Vorschläge kamen zu Tage.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen