Verkehr
Viele Füssener Westler wünschen Tempo 30

Bis zum Herbst wird feststehen, wie eine künftige Tempo-30-Zone im Füssener Westen aussehen könnte. Das erklärte Bürgermeister Paul Iacob, nachdem ihm die Vorsitzende des Vereins Füssen-West, Evelyn Vesenmayer, exakt 809 Unterschriften übergeben hatte.

Die Unterzeichner wollen eine flächendeckende Geschwindigkeitsbegrenzung in dem Stadtteil.

Bürgermeister Iacob steht dem Vorhaben aufgeschlossen gegenüber – allerdings unter einer Voraussetzung: 'Die Westler müssen es auch wollen.'

Um herauszufinden, wie stark der Wunsch nach Tempo 30 ist, forderte er den Verein auf, eine Unterschriftenaktion zu starten.

Gesagt, getan: 'Unsere Mitglieder sind durch die Straßenzüge gegangen und haben die Anwohner in jedem dritten Haus befragt', so Vesenmayer.

Außerdem sammelten sie eineinhalb Tage Unterschriften an einem Infostand. 'Es gibt kaum welche, die nicht unterschrieben haben', so Vize-Vorsitzender Manfred Wagner. 809 Unterschriften kamen so zusammen.

Iacob will sich nun schnell vom Stadtrat das Okay geben lassen, damit die Verwaltung die Vorgaben für eine Tempo-30-Zone erarbeitet.

Dieses Konzept sowie die daraus resultierenden Folgen und Kosten will er dann in einer öffentlichen Info-Veranstaltung erläutern, ehe das Kommunalparlament abschließend entscheidet. Dies wird voraussichtlich im Herbst der Fall sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen