Unglück
Vermisstes Segelflugzeug bei Füssen gefunden: Pilot gestorben

15Bilder

Beim Absturz eines Segelflugzeugs am Donnerstagabend bei Füssen ist der Pilot gestorben. Mehrere Zeugen hatten den Absturz beobachtet und die Polizei alarmiert. Eine große Suchaktion setzte daraufhin ein.

Vier Hubschrauber sowie die Bergwacht-Bereitschaften aus Füssen, Steingaden und Vils beteiligten sich daran. Kurz nach 20 Uhr wurde die Maschine entdeckt, der 45-jährige Pilot, der sich alleine im Flugzeug befand, war nicht mehr am Leben.

Nach ersten Informationen der Polizei handelt es sich um einen auswärtigen Flieger, dessen Verein derzeit den Segelflugplatz in Füssen nutzt. Wie der Vorsitzende des Füssener Vereins, Peter Szarafinski, sagte, kommen die Gäste aus dem Raum Coburg. Über die Unfallursache konnte die Polizei bislang noch nichts sagen. Die Ermittlungen zum Unfall werden durch einen Sachverständigen des Luftfahrtbundesamts am Freitagvormittag aufgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen