Pfronten
Ultraläufer erreichen Pfronten

Die Ultraläufer Heinz Jäckel und Gerhard Albert sammeln zum wiederholten Mal Spenden für einen guten Zweck. Die beiden Ultraläufer erreichen am Abend die Gemeinde Pfronten. Täglich laufen sie rund 58 Kilometer, also weit mehr als ein Marathonläufer.

In diesem Jahr unterstützen Jäckel und Albert vor allem den Kinderschutzbund und zwei Down-Syndrom-Patienten.

Seit dem 4. April laufen die beiden von Hennef bei Bonn einmal quer durch Deutschland.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ