Beschluss
Trotz gegenteiligem Anliegerwunsch: Gehweg in der Lechbrucker Helmensteiner Straße wird gebaut

Die Anlieger wollten ihn nicht, dennoch entschieden sich die Gemeinderäte von Lechbruck in ihrer jüngsten Sitzung mit 11:4 Stimmen dafür, beim dringend notwendigen Erschließungsausbau der Helmensteiner Straße einen Gehweg zu errichten. Die Anlieger, die an den Ausbaukosten beteiligt sind, halten den Gehweg für überflüssig.

Das Thema hatte schon im Vorfeld für Unruhe gesorgt. Nach einer Versammlung äußerten sich 20 Anlieger in einer schriftlichen Umfrage: Nur einer war für den Gehweg. Planer Michele Mogella von der Firma Wipflerplan stellte jetzt noch einmal die Planentwürfe vor, jeweils in der Variante mit und ohne Gehweg. Die Kosten unterscheiden sich um etwa 80.000 Euro.

Warum sich der Gemeinderat gegen das Votum der Anlieger entschied, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 15.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019