Theater
Theaterfest auf Schloss Bullachberg

Mit drei Abendveranstaltungen startet das '1. Theaterfest' auf Schloss Bullach-
berg. Es soll als Auftakt gelten für zukünftige 'Alpenländische Theatertage'.

Am Donnerstag, 16. Oktober und Freitag, 17. Oktober, spielt um 20 Uhr das Hoftheater die Wiederaufnahme der Komödie 'Das Vergnügen, verrückt zu sein' des neapolitanischen Dramatikers Eduardo de Filippo. Es handelt sich um eine klassisch italienische Komödie in drei Akten nach Vorbild der Commedia dell Arte. Missverständnisse, Verwechslungen und überzogene Charaktere sind die typischen Zutaten für eine gelungene Situationskomik im Stile des typischen neapolitanischen Volkstheaters.

Im Theater findet sozusagen ein Theater ums Theater statt und bald weiß keiner mehr, was nun Theater oder das wirkliche Leben ist. Wer schauspielert nur oder ist wirklich verrückt? Gewürzt wird die Inszenierung von einzelnen Musikdarbietungen der Schauspieler nach Vorlagen von Schlagern aus den 1920ern und 1930ern. Die Schauspieler dieser Inszenierung sind alle Mitglieder des Hoftheaterensembles, das seit 2008 besteht.

Musikalische Zeitreise

Am Samstag, 18. Oktober, wird es das Stück 'Eine musikalische Zeitreise' geben. Ein Chansonabend und extravagantes Puppenspiel mit dem Münchner Entertainer, Sänger, Schauspieler und Kabarettisten Albrecht von Weech und Band.

Kartenvorverkauf in der Tourist Information Schwangau. Vor den Veranstaltungen, während der Pausen und nach den Veranstaltungen kann man sich in der Drollingerschänke gastronomisch stärken. Es gibt Getränke und kleine Speisen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ