Bergwacht
Technische Störung legt Tegelbergbahn kurzzeitig lahm

Etwa 120 Menschen mussten am Mittwochnachmittag längere Zeit auf dem Tegelberg ausharren, weil eine technische Störung die Bergbahn lahmgelegt hatte. Nachdem die Ursache der Störung ermittelt war, wurde die Bahn provisorisch wieder in Betrieb genommen und die Gäste wurden in Gruppen per Gondel ins Tal gebracht.

Wer darauf nicht warten wollte und sich trotz des Nebels zu Fuß auf den Weg ins Tal gemacht hatte, wurde von Einsatzkräften der Bergwacht begleitet. Nach etwa zwei Stunden waren alle Betroffenen zurück im Tal, sagte Füssens Polizeichef Edmund Martin. Der Vorfall sei "nicht mehr als eine technische Betriebsstörung gewesen".

Tegelbergbahn-Chef Franz Bucher stellte klar, dass zu keinem Zeitpunkt "Gefahr in Verzug" gewesen sei. Vor einer Woche seien an der Bergstation neue Rollen eingesetzt worden, über die das Seil der Bahn läuft. Der Gummi auf den Rollen, vermutet er, war zu tief eingeschnitten. Dadurch löste ein Sensor bei der Einfahrt der Kabine in die Bergstation Alarm aus. "Eine Vorsichtsmaßnahme hat zu früh gegriffen", sagte Polizeichef Martin. Der TÜV werde sich die Anlage ansehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen