Auszeichnung
Tag der Regionen: Pfrontener Aktion ist vorbildlich

Obstsorten-Bestimmung mit einem Pomologen und ein breitgefächerter Bauern- und Handwerkermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag der heimischen Einzelhändler - was in Pfronten zum «Tag der Regionen» am Erntedanksonntag geboten wurde, ist vorbildlich. Dieser Meinung ist das Aktionsbündnis «Tag der Regionen». Beim Wettbewerb zur Qualitätsoffensive erklärte es das Pfrontener Forum als Veranstalter zu einem der deutschlandweit fünf Gewinner. Mit ihrer Kür sollen sie auch als Vorbilder für Aktionen an anderen Orten vorgestellt werden.

Welchen Preis er bekommt - der dritte Preis wird gleich dreimal vergeben - erfährt der von der Auszeichnung überraschte Forums-Vorsitzende Alfons Haf erst bei der Preisverleihung am 21. Januar auf der «Grünen Woche» in Berlin. Dort überreicht Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner die Preise.

Vernetzung bringt Punkte

Vier Kriterien flossen in die Bewertung der Aktionen ein: die öffentliche Vermittlung der Inhalte, der regionale Bezug, die Vernetzung in der Region sowie die Umsetzung des Jahresthemas «Wer weiter denkt - kauft näher ein». Vor allem mit der Vernetzung in Pfronten, etwa durch das neu gegründete Forum der Kunsthandwerker und Direktvermarkter, die Zusammenarbeit mit den heimischen Einzelhändlern sowie den Handwerkern, die ein Programm zum Austausch der Heizungspumpen beisteuerten, könnten den Ausschlag für Pfronten gegeben haben, vermutet Haf.

Nicht zu vergessen die Beteiligung der heimischen Landwirte unter anderem mit einer Milchbar im Rahmen ihrer Herbstmilchwochen sowie der Start für eine Streuobstbörse. Nachhaltig und regional lautete das Motto. «Ich bin schon gespannt, was sie bei der Laudatio besonders herausstellen», so Haf. Bereits seit dem Jahr 2000 organisiert er den «Tag der Regionen» in Pfronten als einzigem Aktionsort im Ostallgäu. Jedes Jahr wächst die Veranstaltung weiter. Erst als er den Fragebogen zum Wettbewerb ausgefüllt habe, sei ihm aufgefallen, wie viele da eigentlich dabei seien, sagt Haf. Rund 100 Aussteller waren es bei der jüngsten, elften Auflage des «Tags der Regionen» in Pfronten.

Weitere Auflagen werden folgen: «Die nächsten beiden Jahre, solange ich Vorsitzender des Forums bin, auf jeden Fall», versichert Haf. Für den diesjährigen zwölften «Tag der Regionen» in Pfronten am Sonntag, 2. Oktober, haben die Vorbereitungen bereits begonnen. Thematisch, so eine erste Idee von Alfons Haf, könnte diesmal wieder die Außerfernbahn in den Fokus rücken. (mar)

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019