Sturmwetter im Allgäu
Special Sturmwetter im Allgäu SPECIAL

Sturmschäden
Sturmtief Niklas: Schäden im Füssener Umland weniger schlimm als erwartet

84Bilder

Die Folgen des Sturmtiefs 'Niklas' sind im Füssener Umland weniger schwerwiegend ausgefallen als zunächst vermutet. Auf den Straßen, in Parks und in den Wäldern wurde zügig mit den Aufräumarbeiten begonnen. Adolf Zintl, Leiter des Füssener Bauhofs, warnt jedoch vor einem Abschnitt am Südufer des Weißensees.

Da dort Lebensgefahr besteht, wird dringlichst gebeten, die Absperrung nicht zu überschreiten. Den Besitzer dieses Privatgrundstücks habe man noch nicht erreicht, sagt Zintl. Es sei jedoch der "letzte Fleck", an dem die Aufräumarbeiten noch nicht abgeschlossen sind.

Die Aufarbeitung und Abfuhr der umgefallenen Bäume in den Wäldern wird im Vergleich dazu noch mehr Zeit in Anspruch nehmen. "Bis zur Jahresmitte", sagt Dieter Stosik, Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Füssen, sollten auch diese Arbeiten erledigt sein. Alles in allem zeigt sich Stosik "erleichtert" über die Schadholzmenge.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 20.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen