Sturmwetter im Allgäu
Special Sturmwetter im Allgäu SPECIAL

Eishockey
Stürmer Andrej Naumann weiterhin im Trikot des EV Füssen

Es wird am Kobelhang auch in der nächsten Spielzeit die osteuropäische Schule nicht zu kurz kommen: Nach Sascha Golts unterzeichnete am heutigen Tage auch sein Sturmkollege Andrej Naumann einen neuen Vertrag für die nächste Saison inkl. Option auf eine weitere Spielzeit, und wird damit weiterhin mit der Nummer 19 für den EVF auflaufen.

Bereits seit 2005 jagt der technisch beschlagene Mittelstürmer im schwarz-gelben Trikot der Scheibe nach. Damals kam er vom EV Ravensburg an den Lech, nachdem er dort längere Zeit verletzt war und eine eher schwächere Saison gespielt hatte.

Zuvor war der gebürtige Kasache mit deutscher Staatsangehörigkeit für Wilhelmshaven und Crimmitschau aktiv, darunter auch vier Spielzeiten in der 2. Bundesliga. Ein Glücksgriff für den EV Füssen, denn Naumann wurde schnell ein wichtiger Bestandteil des Oberligateams, und ist mittlerweile schon gar nicht mehr wegzudenken. Er wird bereits in seine neunte Spielzeit ohne Unterbrechung am Kobelhang gehen, nachdem er in Füssen längst heimisch geworden ist.

Der spielstarke Angreifer gilt trotz seiner Offensivqualitäten auch als Center, der die Arbeit im eigenen Drittel nicht vernachlässigt, und als Spielgestalter auch seine Außen in Szene setzen kann. Die letzten drei Jahre bildete er vor allem mit Sascha Golts ein brandgefährliches Duo, welches stets zu den beständigsten Scorern in der Liga zählte, auch wenn der mittlerweile 35-jährige in der Vorsaison verletzungsbedingt längere Zeit ausfiel bzw. gehandicapt war.

Trotzdem gelangen ihm in 36 Spielen 12 Tore und 29 Vorlagen, womit er fünftbester Scorer der Leoparden war. Insgesamt hat er bislang inklusive Play-offs 502 Oberligapartien mit 170 Toren und 333 Vorlagen absolviert, dazu 195 Spiele in der 2. Bundesliga mit 66 Punkten und 40 Regionalliga-Partien für Wilhelmshaven mit 72 Zählern.

Mit dieser reichhaltigen Erfahrung wird der Allrounder, welcher gezeigt hat, dass er im Notfall auch in der Abwehr aushelfen kann, auch in der kommenden Saison als Führungsspieler in der EVF-Mannschaft agieren, und mit seiner Routine als Stütze der jungen Spieler fungieren.

Der EV Füssen freut sich auf eine weitere Spielzeit seiner Nummer 19 am Kobelhang, und wünscht Andrej eine erfolgreiche und diesmal vor allem verletzungsfreie Saison.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen