Bebauungsplan
Strandbad Hopfensee: Mindestzahl für Bürgerbegehren noch nicht erreicht

3.269 Unterschriften für das Bürgerbegehren gegen die aktuellen Neubau-Pläne am Strandbad Hopfensee – so lautete zuletzt das Traumziel von Harald Vauk, Sprecher der Gruppe Aktive Bürger. Das wäre eine mehr als die Zahl der Stimmen, auf die Bürgermeister Paul Iacob bei seiner Wiederwahl 2014 kam. Denn dann könne man nicht mehr von einer Minderheit sprechen.

Davon sind Vauk und seine Mitstreiter momentan allerdings weit entfernt: 910 Unterschriften liegen derzeit vor, wie Vauk gestern gegenüber unserer Zeitung einräumte. Die nötige Mindestzahl an Unterschriften für ein erfolgreiches Bürgerbegehren liegt bei knapp 1.100, was den vorgeschriebenen neun Prozent der Wahlberechtigten entspricht.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 25.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ