Obersee
Steinschlag am Bad Faulenbacher Obersee: Stadt Füssen beobachtet Lage

Als «nicht dramatisch» stuft die Stadt Füssen den Steinschlag in Bad Faulenbach am vergangenen Samstag ein. Martin Köpf vom Tiefbauamt machte sich gestern vor Ort ein Bild. Zwar seien einzelne Brocken mit einem Durchmesser von bis zu 1,50 Metern abgegangen. Doch das komme im Bereich des Obersees öfter vor, verweist er auf Schilder, die Wanderer entlang des Rundwegs warnen.

Am Wochenende hatten sich einige Kubikmeter Gestein mit lautem Donnern aus dem bewaldeten und felsigen Steilhang am Südufer des Sees gelöst. Die Felsbrocken waren auf einer Breite von rund 30 Metern zum Wanderweg und teils bis in den See gerollt. Oben am Hang gebe es noch einige gelöste Brocken - diese lägen aber fest auf dem Boden oder würden von Bäumen gehalten. << Die werden wir in den nächsten Wochen genau beobachten >>, so Köpf. << Die Brocken auf dem Weg wird der Bauhof entfernen. >> Weitere Maßnahmen seien derzeit nicht geplant. Der Rundwanderweg um den Obersee bleibe bis auf Weiteres gesperrt.

Zur Einschätzung der Lage waren am Samstag auch Mitglieder der Füssener Bergwacht vor Ort. << Es sind schon heftige Brocken >>, schildert Thomas Hafenmair seinen Eindruck. In felsigen Gebieten müsse man allerdings immer mit Steinschlägen rechnen, betont er.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019