Friedhof
Statt Urnenwand besser ein Gräberfeld in Roßhaupten

Die Gemeinde Roßhaupten muss die Urnenbestattung neu regeln. Das betrifft sowohl eine angemessene und würdige Erweiterung der Urnenbegräbnisstätten als auch eine andere Satzungsordnung dafür, hieß es im Gemeinderat.

Durch den Wettbewerb des Landkreises 'Der gute Ort' bekam Roßhaupten Hinweise zur Verbesserung seiner Urnenbegräbnisstätten. Eine weitere Urnenwand zu bauen, wurde nicht empfohlen – zumal immer häufiger Urnengräber bevorzugt werden.

Auch für Roßhaupten liege eine solche Anforderung bereits vor, informierte Bürgermeister Thomas Pihusch. Deswegen soll das Gräberfeld vor der inzwischen völlig belegten Urnenwand für Urnengräber umgestaltet werden. Bauliche Veränderungen werden dazu erforderlich.

Um das neue Gräberfeld am besten zu gestalten, werden sich die Gemeinderäte Anregungen in anderen mit guten Bewertungen ausgezeichneten Friedhöfen holen. Vorgesehen sind Besuche in Seeg, Marktoberdorf, Füssen und – nach dem Tipp des Zuhörers Theo Albrecht – auch Lindenberg.

Mit Einwilligung aller Gemeinderäte sollen sich den Besuchen auf diesen Friedhöfen noch Kontaktgespräche mit Steinmetzen anschließen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen