Verkehr
Stadträte in Füssen erarbeiten Vorschläge für besseren Verkehrsfluss in der Innenstadt

Die Stadträte wollen nicht mehr warten, bis ein bis ins letzte Detail ausgefeiltes Verkehrskonzept für die westliche Innenstadt vorliegt. Vielmehr soll den häufigen Staus rund um den Luitpold-Kreisverkehr mit schnell umsetzbaren und kostengünstigen Maßnahmen zu Leibe gerückt werden.

Seit Jahren wird an Varianten getüftelt, um die quälenden Verkehrsprobleme in der Füssener Innenstadt zu beseitigen. Zuletzt brachte Bürgermeister Paul Iacob (SPD) ein Konzept mit einem Durchstich 'light' durch den Freyberg-Garten ins Spiel, das aber bei den Verantwortlichen des Luitpoldpark-Hotels auf Bedenken stößt. Umgesetzt wurde bislang kein Gesamtkonzept.

Bahnhofstraße

Über den derzeit noch gesperrten Abschnitt sollen Busse und Taxis aus und in Richtung Westen fahren. Dadurch würden Kaiser-Maximilian-Platz und Luitpold-Kreisel entlastet. Begrenzungsschilder zur Fahrzeugart und ein Tempo-10-Limit sollen verhindern, dass andere Verkehrsteilnehmer die Bahnhofstraße nutzen.

Den ganzen Bericht über die Verkehrsentlastung in der füssener Innenstadt mit den geplanten Maßnahmen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 23.05.2013 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ