Zinsgeschäfte
Stadt Füssen bunkert schon mal die Millionen

Füssen legt Millionen zurück.
  • Füssen legt Millionen zurück.
  • Foto: Malte Christians (dpa)
  • hochgeladen von David Yeow

Sehr viel Geld haben die Stadtwerke Füssen für Rückstellungen in die Hand genommen: Über 3,2 Millionen Euro hat man „für eventuell in Zukunft anfallende Zahlungen“ verbucht, sagte Kämmerer Marcus Eckert auf Nachfrage. Das Ganze hängt mit den umstrittenen Swap-Geschäften zusammen. Dass man Millionen bunkert, mit denen vielleicht einmal misslungene Zinsgeschäfte bezahlt werden müssen, ging in der öffentlichen Sitzung des Stadtrates übrigens ganz lautlos über die Bühne.

Ende vergangenen Jahres geriet die Stadt mit ihren Swap-Geschäften in die Schlagzeilen. Kommunen, die vor über 20 Jahren Kredite aufnahmen, zahlten sieben oder mehr Prozent Zinsen. Sie waren froh, als ihnen ab 2004 die Banken Swap-Geschäfte anboten. Dann waren oftmals nur mehr fünf Prozent fällig. Dass die Zinsen aber auf das heutige Rekordtief fallen würden, glaubte damals niemand.

Wie mehrfach berichtet, haben auch die Stadt Füssen und die Stadtwerke ab 2005 derartige Geschäfte abgeschlossen, um das Risiko steigender Zinsen abzusichern. Sie machten anfangs damit sogar Gewinne, dann aber gingen diese Zinsgeschäfte in die Hose. Inzwischen droht ein Millionenverlust.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 01.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen