Großeinsatz
Spiele mit Waffen: Polizei greift in Seeg mit Großeinsatz ein

13- und 15-Jährige, die mit Softair-Waffen spielten, haben im Ostallgäuer Seeg einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Eine Autofahrerin hatte gemeldet, dass sich auf einem Grundstück eine Person mit Gewehr und Tarnkleidung herumtreibe.

Daraufhin rückten mehrere Streifen der Füssener Polizei und des Einsatzzuges aus. Als die Beamten das Grundstück betraten, konnten weitere drei Jugendliche mit Waffen angetroffen werden. Diese wurden vorläufig festgenommen.

Täuschend echt

Bei den Waffen handelte es sich um drei täuschend echt aussehende Sturmgewehre und eine Kurzwaffe, die als sogenannte Softairwaffen im Handel zu erwerben sind. Die Waffen wurden sichergestellt und die Jugendlichen ihren Eltern übergeben.

Landeskriminalamt untersucht

Die ersten waffenrechtlichen Überprüfungen ergaben laut Polizei allerdings, dass zumindest zwei der Waffen aufgrund der Energie der abgefeurten Plastikkugeln möglicherweise dem Waffenrecht unterliegen. Sie wurden zur Begutachtung dem Landeskriminalamt übersandt. Die Jugendlichen waren sich auch nach dem Polizeieinsatz nicht der Gefahr bewusst der sie sich aussetzten, so die Polizei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen