Geschichte
Spannender Vortrag beim Treffen der Freunde König Ludwigs II. in Schwangau

Dass reales Geschehen spannender, ja aufwühlender sein kann als der beste Thriller, das bewies der Vortrag von Sepp Schleicher anlässlich des 16. Treffens der Freunde König Ludwigs II.: Beleuchtet wurde der Monarch aus der Sicht seines Leibarztes Dr. Max Schleiß von Löwenfeld.

'Zur Berichtigung: von der Existenz eines schweren Leidens, welches seine Majestät König Ludwig II. an der Ausübung der Regierung dauernd verhindert, ist durchaus nicht überzeugt Dr. Schleiß von Löwenfeld, Leibchirurg seiner Majestät.' Dieses Telegramm schickte der Leibarzt noch am 10. Juni 1886, sofort nach der Entmündigung Ludwigs, an die Allgemeine Zeitung in München. Er wurde später zum Widerruf gezwungen.

Was Sepp Schleicher in den Aufzeichnungen des Leibarztes alles entdeckt hat, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen vom 12.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen