Kompromiss
Skizentrum Pfronten-Steinach: Gemeinderäte haben über neue Pläne entschieden

Die Gemeinderäte in Pfronten haben einen Kompromiss für das Skizentrum in Pfronten-Steinach gefunden: Nachdem das Planungsteam seine Arbeit der vergangenen Monate vorgestellt hatte, einigten sich die Kommunalpolitiker am Donnerstagabend auf eine reduzierte Variante.

Die Gesamtsumme der Investition ist aktuell nicht abzusehen. Das bisherige Vorhaben, das größer und teurer gewesen wäre, hatte mehrmals für Diskussionen gesorgt.

Mit drei Beschlüssen – die Räte sollten laut Bürgermeisterin Michaela Waldmann 'differenziert' über das Großprojekt abstimmen dürfen – bekam die Verwaltung nun den Auftrag, die Pläne an das Landratsamt zur Genehmigung weiterzugeben. Es gab einmal drei und zweimal eine Gegenstimme aus den Reihen der Kommunalpolitiker. Zwei Gemeinderäte fehlten entschuldigt.

Hauptziel des neuen Konzepts lautet: Kinder- und Familienfreundlichkeit. Darin habe man die Stärke des Skizentrums erkannt, wie Hauptamtsleiter Richard Nöß am Freitag im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung erklärte. Aus diesem Grund konzentrieren sich die neuen Pläne auf den unteren Bereich des Skizentrums. In höheren Bereichen werde laut Nöß 'nur noch in Teilen' modelliert.<7p>

Details zu den Plänen im Pfrontener Ortsteil Steinach sowie die Reaktionen einzelner Gemeinderäte lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 29.10.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen