Flüchtlinge
Sieben Füssener bringen Hilfsgüter an serbische und kroatische Grenze

2Bilder
  • Foto: Christliche Glaubensgemeinde Füssen

Die Kinder in den Lagern und die Geschichte eines jungen Syrers – das sind für Ramona Nadon die schlimmsten Eindrücke, die ihr von den Flüchtlingscamps an der serbischen und kroatischen Grenze bleiben.

'Auf dem jungen Mann lastete so ein enormer Druck. Er hat zuhause Frau und Kinder zurückgelassen. Die haben dort nichts mehr. Er war wie ein Getriebener mit dem einzigen Ziel: Es über die Grenze zu schaffen. Seine Familie ließ er zurück, aus Angst, was ihr auf der Flucht alles passieren könnte', erzählt die Füssenerin die Geschichte eines Flüchtlings, den sie an der serbischen Grenze traf.

Nadon und sechs andere Mitglieder der Christlichen Glaubensgemeinde Füssen begleiteten dorthin einen rasant auf die Beine gestellten Hilfstransport.

Wie berichtet, hatte die Kirchengemeinde Ende Januar spontan Spenden gesammelt, weil 'die Meldungen von Kälteopfern aus Serbien täglich zunahmen', sagt Nadon. Belgrad sei nur etwa 1.000 Kilometer entfernt und es könne nicht sein, dass 'wir so nah da sind, die Möglichkeit haben zu helfen und nichts tun'.

Mehr über den Hilfstransport und die Eindrücke, die die Helfer von dort mitnahmen, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 11.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen