Jugendkonzert
Seeger Musikantennachwuchs bereitet seinen Zuhörern viel Freude

Wenn auch der Marsch 'Die Sonne geht auf' erst als zweite Zugabe gespielt wurde, ging doch die Sonne bereits auf, als sich im Festsaal des Gemeindezentrums in Seeg beim Jugendkonzert der Harmonie der Vorhang teilte. 47 Mädchen und Buben mit ihrem Dirigenten Robert Gast strahlten und der Applaus ließ nicht auf sich warten. Mit dem Konzertmarsch 'Neue Welt' von Alexander Pfluger begann das abwechslungsreiche Programm, dem zur Freude von Vorsitzendem Johannes Brenner viele Besucher und Ehrengäste lauschten.

'Free World Fantasy' von Jacob de Haan folgte und entführte in die Welt der Filmmusik. In der Komposition wird der Traum von einer Welt ohne Krieg symbolisiert. Überzeugend gelang dies den jungen Musikern.

In Kapelle spielen macht Spaß

Bianka Rietzler und Stefanie Köpf führten abwechselnd und sehr charmant durch den Konzertabend und brachten die einzelnen Stücke dem Publikum näher. Mit dem dritten Stück 'Blue Ridge Saga' beschrieben die Musiker die Schönheit der Berge in North Carolina. Farbenprächtig in Töne gesetzt, beginnend mit einer wunderschönen Ballade, wandelt sich die Komposition zu einer temporeichen, dynamisch-rasanten Tour, was fantastisch und mitreisend intoniert wurde.

Mit ihren 13 Jahren beherrscht Jenny Rück bereits hervorragend ihre Klarinette, und wie sie stolz erzählt, hat sie bereits das Juniorabzeichen und nun die Ehrung des D2- Kurses überreicht bekommen. 'Die Proben waren anstrengend in den letzten Wochen, aber es macht großen Spaß, in dieser Kapelle zu spielen', meinte sie strahlend.

Die Polka 'Gablonzer Perlen' geleitete die Zuhörer in die Pause.

Mit stürmischem Applaus belohnt wurde Bianka Rietzler, die nach der Pause als Solistin das Lied 'Wenn I mit Dir tanz' von Nicki darbot. In sprühender Spiellaune der Musiker stand dann 'Lilo & Stitch'. Peter Kleine Schaars komponierte eine lustige Melodienfolge von Elvis-Liedern und die kam richtig gut an.

Sarah Martin und Stefanie Köpf glänzten mit Freude und Können in harmonischem Zusammenspiel auf ihrem Saxofon in dem Stück 'Sax Time'. Der stürmische Applaus veranlasste Robert Gast, einen Teil davon zu wiederholen. Mit 'Hard Rock Hallelujah', arrangiert von Jan van Kraeydonk, endete ein überaus gelungener Konzertabend.

Das begeisterte Publikum forderte mit rhythmischem Beifall und Zugabe-Rufen zwei weitere Musikstücke, die Robert Gast gerne präsentierte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen