Politik
Seeg fordert mit Hilfe von Theo Waigel zu mehr Wahlbeteiligung auf

400 Millionen Menschen sind am kommenden Sonntag aufgerufen ein neues Parlament zu wählen, die Geschicke der Europäischen Union voranzubringen und mitzubestimmen, hat Bürgermeister Markus Berktold die circa vierzig Zuhörer im Lesesaal des Gemeindezentrums Seeg in seiner Begrüßung informiert. Zum aktuellen Thema 'Europäische Union' hatte die CSU den Ehrenvorsitzenden und früheren Finanzminister Dr. Theo Waigel eingeladen, darüber zu sprechen.

Hochinteressant, kurzweilig, spannend und mit einem gewissen Humor vertiefte er sich in das Thema. 'Wir leben in der Zeit eines Friedens, wie es ihn in Europa noch nie gegeben hat', stellte er fest und das sei nicht selbstverständlich, wenn man sich in der Welt umschaue. Überall krache es, Konflikte und Bürgerkriege seien an der Tagesordnung. Dagegen sei die Welt in Mitteleuropa, jedenfalls dort, wo die Europäische Union ist, wie eine friedliche Oase', meinte Waigel.

Mehr über Rede von theo Waigel finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 23.05.2014 (Seite 30).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen