Illasbergsee
Schwankender Wasserpegel führt zu Massensterben im Illasbergsee bei Halblech

Hunderte Fische sind im Illasbergsee verendet. Das ist die Folge von Schwankungen des Wasserpegels im Forggensee. 'Am Wochenende ist der Wasserpegel des Stausees zwischen 30 und 50 Zentimeter gestiegen', sagt Thomas Schabel, Gewässerwart des Kreisfischereivereins Füssen.

Diese Erhöhung hatte zur Folge, dass sich auch der Illasbergsee langsam gefüllt hat. Die Fische – vorwiegend Rotaugen – suchen momentan im flachen Wasser Laichplätze, so der Fachmann. Und aus diesem Grund seien auch etliche Weißfische in diesen Teil des Forggensees 'mitgezogen'.

Das Problem: Zu Beginn der Woche habe der Wasserpegel wieder begonnen zu sinken und die Fische blieben am Ufer und in einer kleinen Pfütze zurück. 'Was der Wassermangel nicht übernommen hat, haben die Vögel gelöst', so Schabel.

Ihm geht das Geschehen besonders nah: 'Die Fische gehören in den Naturkreislauf und sollten nicht auf diese Art verenden', so der 42-Jährige. Er kann keine Zahl an toten Fischen benennen: Aber sie hätten ein Gesamtgewicht von bis zu 250 Kilogramm gehabt, schätzt er.

Der Stromlieferant Eon, der den Wasserstand im Stausee kontrolliert, weist jede Schuld von sich. 'Am Wochenende hatten wir einen hohen Zufluss an Schmelzwasser', heißt es von Seiten des Unternehmens. Deswegen sei der Pegel gestiegen, kontrollieren könne man diese Situation schwer.

Die Schwankung sei natürlichen Ursprungs. Um Schmelzwasser aufzufangen, sei der Stausee überhaupt entstanden. Bei erhöhtem Zufluss sei es ein normales Vorgehen, nach einigen Tagen auch die Abflussmenge zu erhöhen.

Dennoch bedauere man den Vorfall. Dass die Schwankung dieses Ausmaß hat, sei nicht abzusehen gewesen. 'Wir sind bei Vorschlägen zum Austausch mit den Fischern bereit', so ein Sprecher des Energieversorgers.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen