Faschingsbeginn
Schwangauer Faschingsnarren in den Startlöchern

Ein Dreifaches 'Schwoge Ah-soo': Am Samstag, 11. November, ab 20.11 Uhr startet der Schwangauer Faschingsverein im Hotel Helmer (Schneiderhanser) in die neue Saison.

Bereits ab 11 Uhr 11 wird im ganzen Dorf lautstark zu hören sein, dass die fünfte Jahreszeit in der Faschingshochburg Schwangau beginnt. Elferräte läuten auf dem Fahrrad in allen Ortsteilen die Schwangauer Fasnacht ein. Lange vor der offiziellen Faschingseröffnung wird im Dorf getuschelt und viele versuchen hinter das mehr oder weniger streng gehütete Geheimnis zu kommen, wer wohl als Prinzenpaar die Regentschaft übernehmen wird. Erst am Samstagabend zeigt sich das neue Prinzenpaar der Öffentlichkeit.

Die Zeit von Aschermittwoch bis zum 11. November ist lang für einen eingefleischten Schwangauer Faschingsnarren, denn Mitwirkenden des Schwangauer Faschings sind Vollblutmaschkerer. Das ganze Jahr über werden Ideen geschmiedet, die Prinzengarde beginnt nach Ostern mit dem Training, neue Kostüme werden genäht.

Es wird also spannend im Schneiderhanser, denn die Vorstellung des neuen Prinzenpaares beginnt, wenn die legendäre Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskapelle mit viel Radau einmarschiert. Ein schöner Brauch ist auch, dass das scheidende Prinzenpaar, Ihre Lieblichkeit Prinzessin Klara I. und seine Tollität Prinz Tobias I. mit einem kleinen Sketch das Prinzenpaar 2017/2018 vorstellen. Die Faschingseröffnung ist ein Vorgeschmack auf die vielen Veranstaltungen, die der Faschingsverein Schwangau bietet.

Alle Termine und Karten gibt es unter www.faschingsverein-schwangau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019