Wahlen
Schwangauer Bürgermeisterkandidat soll einer für alle Parteien werden

Stefan Rinke heißt der bislang einzige Schwangauer Bürgermeisterkandidat, der nach 24 Jahren Reinhold Sontheimer (CSU) im Frühjahr 2014 im Amt beerben soll. Seine Chancen, gewählt zu werden, stehen dabei sehr gut: Drei der vier im Gemeinderat vertretenden Fraktionen unterstützen ihn als gemeinsamen Kandidaten. Als der Ortsverband der CSU an ihn herangetreten sei, habe er erst gründlich überlegt und dann zugesagt. 'Ich halte es für eine Herausforderung', sagt Rinke, und fügt hinzu, dass es ohnehin 'ein Kindheitstraum' von ihm gewesen sei, später einmal die Geschicke der Gemeinde Schwangau zu leiten. 'Dass ich sehr große Unterstützung von allen Parteien erhalten habe, hat mich sehr gefreut', so der 40-Jährige gestern im Gespräch mit der AZ.

Auf Schwerpunkte wollte sich Rinke allerdings noch nicht festlegen. 'Ein gemeinsames Wahlprogramm wird erst noch erarbeitet.'

Mehr über die Unterstützung für Stefan Rinke erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 25.05.2013 (Seite 33).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen