Fasching
Schwangauer Bürgermeister gibt sein Amt an Faschingsprinzenpaar ab

In Handschellen wurde Schwangaus Bürgermeister Stefan Rinke am gestrigen Rosenmontag aus dem Rathaus geführt. Nach nur zehn Monaten als Gemeindechef musste er sein Amt schon wieder abgeben. Und zwar an Prinzessin Ina I. und Prinz Markus IV.

Sie haben zusammen mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskapelle, dem Elferrat, dem Hofstaat und der Prinzengarde das Rathaus gestürmt und kurzerhand allen Mitarbeitern einen freien Tag beschert. "Im Mai hab' ich angefangen und bin froh, dass es vorbei ist", sagte Rinke mit einem Augenzwinkern, als er das Prinzenpaar an der Rathaustür in Empfang nahm. Dafür erntete er ein euphorisches "Schwoaga – ah sooo". Als Geschenk für den Bürgermeister, der als Clown verkleidet war, hatte der Vorsitzende des Faschingsvereins, Wolfgang Heinzler, einen Krug dabei und einen "Amtsschemel für längere Sitzungen".

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 17.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019