Hochwasserschutz
Schutz vor Fluten der Faulen Ach in Pfronten nach 15-monatiger Bauzeit fertig

Szenen wie beim Pfingsthochwasser 1999, als die Sonnenplatzsiedlung in Pfronten einen Meter unter Wasser stand, sollen sich nicht wiederholen. Nach 15-monatiger Bauzeit hat die Gemeinde jetzt die Baumaßnahmen für den Hochwasserschutz abgeschlossen.

Auf einer Länge von 520 Metern wurde die Faule Ach so ausgebaut, dass sie für ein hundertjähriges Hochwasser plus Klimareserve gerüstet ist. Verbessert wurde dabei zudem gleich die Straßenführung in dem Quartier, zu dem auch noch eine neue Brücke vom Panoramaweg aus führt. Der wurde zudem auf einer Länge von 165 Metern ausgebaut und mit einer Hangsicherung versehen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 06.08.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen