Versammlung
Schock über maroden Zustand der Riedener Kirche St. Urban

Schockiert waren die Mitglieder der Riedener Pfarrgemeinde bei der Vorstandsversammlung über den maroden Zustand der Kirche St. Urban, den Kirchenpfleger Wilhelm Zettl beschrieb. Zettl zeigte Bilder von morschen Träger-Balken, die vor allem an der Empore gefährlich seien.

Im südlichen Bereich der Friedhofskirche seien schon neue Stützpfeiler provisorisch aufgestellt worden. Wie eine Sanierung finanziert werden könnte, sei noch offen, sagte Zettl. Die Frage sei vor allem, mit welchem Anteil die Kirche der Pfarrgemeinde dabei unter die Arme greift.

Was im Umfeld der Kirche im Rahmen der Dorferneuerung verändert wird, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 11.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

3

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen