Schließung
Schließung vom Phönix-Standort in Füssen: 50 Arbeitsplätze gehen verloren

Ende Februar 2015 schließt der Phönix-Standort in Füssen und es gehen knapp 50 Arbeitsplätze verloren: Die Mitarbeiter des privaten Pflegedienstleistungsanbieters erhielten vor kurzem ihre Kündigungen.

Geschäftsführer Helmut Zanghellini betont, dass das Personal so früh wie möglich informiert worden sei. Mitarbeiter sind jedoch verärgert, dass die Kündigung 'ohne wirkliche Begründung' und ohne Alternativen geschehen sei. Die Stimmung bei den Mitarbeitern ist derzeit schlecht. Zwar stehen laut Geschäftsführung und Agentur für Arbeit die Chancen für neue Arbeitsplätze nicht schlecht.

Einige Mitarbeiter aber sind über 50 oder in schwierigen Lebensverhältnissen. Der Grund für die Schließung des Standorts ist eine Neustrukturierung der Verwaltung in Deutschland, so die Geschäftsleitung: Phönix gehört seit 2007 zur französischen Korian-Gruppe, die mittlerweile 78 Prozent am Pflegedienstleistungsanbieter Curanum hält.

Mehr zum Thema erfahren Sie finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 19.03.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019