Reiseerlebnisse
Rückholzerin (66) berichtet in Pfronten von ihrer Rucksack-Tour durch Asien

Vor fünf Jahren hat sich die heute 66-jährige Rückholzerin Ortrud Wirth einen Jugendtraum erfüllt: Sie reiste mit dem Rucksack durch Mittelamerika und Asien. Beim 60-plus-Nachmittag im Gemeindesaal der evangelischen Auferstehungskirche Pfronten erzählte sie jetzt von ihrer fünfmonatigen Tour durch Indien, Sri Lanka, Indonesien, Thailand, Laos und Kambodscha.

Ihre Erlebnisse in Indien im Ghandi-Haus sowie bei der Herstellung von Kokos-Matten in einem Fair-Trade-Projekt schilderte sie ebenso wie die in einem Tempel in Indonesien, wo die Götter auch Zigaretten als Opfergabe erhalten. In Thailand staunte sie über schwimmende Märkte. Sie erlebte eine Tsunami-Warnung und das größte sakrale Bauwerk der Welt, einen Tempel, der in Kambodscha 500 Jahre vom Dschungel bedeckt war. Über ihre Mittelamerika-Erlebnisse berichtet Ortrud Wirth demnächst in einem weiteren Vortrag.

Mehr über Ortrud Wirths Erlebnisse in Asien, beispielsweise, welche Tiere auf einem Markt in Laos als Delikatessen angeboten werden, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 11.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ