Rücktritt
Roman Seider wird nach 25 Jahren im Schwangauer Gemeinderat verabschiedet

Ohne ihn wird es 'langweilig' im Schwangauer Gemeinderat, ist Peter Helmers (CSU) erste Reaktion auf den Abschied seines langjährigen Ratskollegen Roman Seider (SPD). 'Es gab oft heiße Diskussionen mit ihm', erinnert sich der Dritte Bürgermeister und grinst.

Seider habe nie mit seiner Meinung hinter dem Berg gehalten und sei manchmal ein Einzelkämpfer gewesen. 'Aber ihm ging es immer um die Sache', sagt Helmer. Deshalb werde er dem Gremium fehlen. Seider legt sein Ehrenamt nach fast 25 Jahren nieder. Die Gründe dafür möchte er nicht bekannt geben. Es stecke aber keine Erkrankung dahinter, wie anfangs viele befürchtet hätten, versichert der 69-Jährige. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde er offiziell verabschiedet.

Für Seider rückt Stefan Walz in den Gemeinderat nach. 'Ich habe es per SMS von meinem Onkel erfahren und war sehr überrascht', sagte Stefan Walz. Sein Onkel Dieter Walz ist ebenfalls Mitglied des Gremiums. 'Ich freue mich aber auf die Aufgabe und bin gespannt, was auf mich zukommt', sagt der 33-jährige Mechatroniker. 'Ich bin froh, dass es einen jungen Nachfolger gibt', sagt Seider. An der Spitze der örtlichen SPD ändert sich laut Seider durch seinen Rücktritt nichts – er bleibt Vorsitzender.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 10.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen